Ratgeber...

°°°

Gerüchte

 

Weil der Naturnagel nicht mehr atmen kann, sind künstliche Nägel schädlich!

Der Nagel selbst atmet nicht! Er besteht aus Horn und Horn muss nicht atmen.

Das Nagelbett wird über winzige Blutkapillare mit Sauerstoff versorgt, die das Nagelbett rosa erscheinen lassen.

Nägel sind genau wie Haare nur ein Anhangsgebilde der Haut und werden nur über die Wurzel (Haare) und in der

Matrix (Nägel) versorgt bzw gebildet.

Die eigenen Nägel werden so dünn!

Nach der Entfernung der Modellage sind die Nägel in den ersten Tagen sehr weich.

Das liegt daran, dass das Keratin wieder fest werden muss.

Da Keratin an der Luft härtet, werden die Nägel nach ein paar Tagen wieder fester.

Das Gel brennt beim Aushärten der Modellage auf dem Nagel,

weil es sich in den Nagel einbrennt!

Im Gel sind sogenannte Photoinitiatoren enthalten. Diese geraten bei der Einstrahlung des UV-Licht´s in Bewegung und bewirken somit die chemische Reaktion des Aushärtens.

Diese Bewegungen erzeugen Reibungen und Reibungen erzeugen Wärme.

Je dicker das Produkt aufgetragen wird, umso größer ist die Wärmenetwicklung auf dem Nagel.

Im Fall, dass es eine zu große Wärmeentwicklung gibt, wird die Hand kurz aus dem Lichthärtungsgerät herausgenommen.

Bei der Modellage brennt sich also nichts in den Naturnagel.

Gesundheit

Die von uns verwendeten Produkte (Gel und Acryl) enthalten auf Grund gesetzlicher Vorlagen keine krebserregende Stoffe. Mittlerweile gibt es sogar Acryl-Produkte, die getrost von Schwangeren verwendet werden können

°°°